Wertschätzung darf auch was kosten!

„Kinder sind unsere Zukunft“. Eine Tatsache, die leider oft zur Worthülse verfällt. Um diesem Spruch gerecht zu werden, ist es Aufgabe des Staates und der Gesellschaft, dem Nachwuchs gerade in jungen Jahren die „Beste Bildung der Welt“ zu ermöglichen.
Dazu gehört es, die Menschen, die sich um die Kinder kümmern und ihnen Wissen beibringen sollen wertzuschätzen, auch finanziell. Denn nur so ist es möglich, genug qualifiziertes und motiviertes Personal für unsere Schulen zu finden. Ein richtiger und wichtiger Schritt ist nun der schwarz-gelben Landesregierung und unserer Schulministerin Yvonne Gebauer gelungen, indem das Gehalt von neu angestellten Grundschullehrern merklich erhöht wird. Gleichzeitig kann auch das nur ein erster Schritt sein: Das Gehalt von Erziehern, die sich gerade in den wichtigsten Jahren der Entwicklung mit den Kindern beschäftigen, muss ebenso deutlich nach oben korrigiert werden! Denn Wertschätzung darf auch was kosten.